Trainingsimpressionen

Trainingszeiten

  Mo., 30 Jan. 202318:00 - 22:00 Uhr
      Einzeltraining / Unterordnung
  Mi., 01 Feb. 202308:00 - 12:00 Uhr
      Fährtentraining
  Fr., 03 Feb. 202318:00 - 23:00 Uhr
      Gruppentraining & Schutzdienst
  Sa., 04 Feb. 202308:00 - 12:00 Uhr
      Fährtentraining
  Sa., 04 Feb. 202313:00 - 15:30 Uhr
      Einzeltraining / Unterordnung
  Sa., 04 Feb. 202316:00 - 20:00 Uhr
      Schutzdienst

Blitz-Infos

Achtung Änderung!!!  Trainingszeiten und -einheiten beachten

  • 15.01.2023  ⇒   Jahreshauptversammlung 
  • 18.02.2023  ⇒   Nachtübung 

Zur Zeit wird unsere Homepage bei "Unsere Boxer" neu angelegt und bei "Unsere Mitglieder" neu angepasst. Inhaltlich ist daher noch nicht alles wie es sein soll!!

© Boxer-Klub Gruppe Wiesbaden

Terminkalender

Fährtentraining
Samstag, 28. Januar 2023, 08:00 - 12:00

 

Teil der FCI-IGP-Prüfung der Stufe 1 - 3, sowie der Fährteneinzelprüfungen FCI-IFH 1 + 2

Die „klassische“ Fährte besteht aus einer Geruchsspur verursacht überwiegend durch Mircoorganismen, die man beim Auftreten auf organische Böden (Wiese, Wald, Acker, eben alles, was nicht künstlich verdichtet und versiegelt wurde) freisetzt beziehungsweise zerstört. Dieser Geruchsspur kann ein Hund sehr gut folgen und diese auch gut identifizieren. Sie ist allerdings abhängig von einer Trittspur, wobei es zunächst egal ist, wer diese legt...

 

Die Fährte findet nur in Absprache mit unserem Ausbildungswart statt

 

 

Das Tierschutzgesetz und die Juni 1993 geltende Ausbildungsordnung (AO) des Boxer-Klub e.V. Sitz München verlangt in Ziffer 2, Buchstabe c 1 von den Gruppenausbildungswarten praktische Erfahrungen und theoretische Kenntnisse in der Ausbildung von Boxern.

 

Folgender AW steht in unserer Gruppe Wiesbaden mit der geforderten Befähigung derzeit zur Verfügung:

     

 

Ausbildungswart
zusätzlich geprüft in Theorie & Praxis als Fährtenleger
und zum Schutzdiensthelfer

Karl-Heinz Wilhelm